Raumwerkplus

Raumwerkplus - Pressearchiv

UMWELTFREUNDLICH HEIZEN MIT MODERNEN FEUERSTÄTTEN

Austausch älterer Kamine und Öfen lohnt sich derzeit besonders – Kaminstudio Krumbach berät zu Modellen und Aktionen

Bild
Lutz Krumbach hat das Kaminstudio vor knapp 30 Jahren eröffnet.
Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, tut es besonders gut, sich an einem knisternden Kaminfeuer niederzulassen, die lodernden Flammen zu beobachten und die Wärme auf der Haut zu spüren. Mit der aktuellen Situation habe sich der Wunsch nach einem gemütlichen Zuhause weiter verstärkt, hat Lutz Krumbach vom Kaminstudio in Lilienthal beobachtet.

Für die Besitzer älterer Kamin- und Kachelöfen lohnt sich eine Kontaktaufnahme mit dem Profi und seinem sechsköpfigen Team in Lilienthal derzeit besonders. Denn im Rahmen der Bundesimissionsschutz-Verordnung müssen Feuerstätten, die vor einem bestimmten Datum eingebaut worden sind und die Grenzwerte nicht einhalten können, austauscht oder stillgelegt werden. Neben dem Schornsteinfeger ist das Team vom Kaminstudio Krumbach ein guter Ansprechpartner und berät Interessenten gern. Zudem haben sich die Hersteller führender Kaminöfen zahlreiche Aktionen einfallen lassen und vielleicht lohnt sich die Anschaffung eines neuen Modells. „Moderne Kamine und Öfen punkten mit einer höheren Wirtschaftlichkeit und einem größeren Bedienkomfort“, erläutert Lutz Krumbach.

In den im Jahr 1992 von Lutz Krumbach eröffneten Ausstellungsräumen an der Hauptstraße finden Interessierte eine große Auswahl verschiedener Modelle. Gleichzeitig können sie sich dort inspirieren lassen und von den Fachleuten individuelle Konzepte für das Eigenheim erstellen lassen.

„Ein Kamin sollte immer auf die Bedürfnisse zugeschnitten sein“, sagt Krumbach. Wem es hauptsächlich um das Erlebnis am Feuer und kurzfristige Wärme geht, dem sagt in der Regel ein Kaminofen mit großer Glasscheibe zu. Der Trend gehe zum Modell, das möglichst viel Blick auf das Feuer zulässt. Soll das Haus länger warm bleiben und seltener Holz nachgeworfen werden, dann empfiehlt sich eher ein Kachelofen. Nach wie vor sehr beliebt seien die klassisch weißen Stilöfen. „Einen Kamin zu haben, bedeutet heute mehr, als einfach nur das Haus zu wärmen. Der Kamin wird zum Erlebnis“, beschreibt Krumbach.

Damit der Kamin möglichst umweltfreundlich verbrennt, empfiehlt Lutz Krumbach trockenes und klein gehacktes Holz. „Wer kleine Holzscheite verwendet, kann die Temperatur leichter an die Bedürfnisse anpassen“, verrät er. Denn wer zum Beispiel zu große Scheite verbrennt hat es schnell zu warm und produziert Wärme, die er gar nicht benötigt

Eine komfortable Alternative zur Holzbefeuerung bieten Gaskamine. Diese eignen sich insbesondere für Vielbeschäftigte oder Berufstätige, die nach Feierabend nicht auf Gemütlichkeit verzichten möchten, oder für Haushalte, die kein Platz für die Lagerung von Holz haben.

Beim Einbau können sich die Kunden ganz auf das Team vom Kaminstudio Krumbach verlassen. Bei den versierten Kachelofen- und Luftheizungsbauern sitzt jeder Handgriff. Auf Wunsch und bei Bedarf setzten sie sich für weitere Arbeiten gern mit anderen Gewerken aus dem Verbund Raumwerk+ in Verbindung, sodass die Kunden sich um nichts kümmern müssen.

Der Fachkräftemangel betrifft auch das Kaminstudio, doch mit seinem aktuellen Team ist Lutz Krumbach sehr zufrieden. Freuen würde er sich über einen rüstigen und im Umgang mit Metall begabten Rentner, der Lust hat, die Kachelofen- und Luftheizungsbauer in der dunklen Jahreszeit zu unterstützen. „Im Herbst haben wir einen regelrechten Anfragen-Boom, da nun viele Reparaturarbeiten anfallen“, erläutert Krumbach. Interessenten können sich gern bei ihm im Kaminstudio melden.

Ein Besuch in den Ausstellungsräumen an der Hauptstraße lohnt sich auch aus anderen Gründen. Derzeit sind dort verschiedene Werke des Borgfelder Hobby- Malers Hans Schlumbaum zu sehen. Seine Malereien zeigen typische skandinavische Küsten-Landschaften.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Raumwerkplus

Datenschutzerklärung

Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@raumwerkplus.de widerrufen.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
5 + 5 = Spamschutz: Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe
Bitte alle mit markierten Felder ausfüllen.